Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 05 2012

waka
07:44
Play fullscreen
Green activists protest in front of the EU Commission - no comment - YouTube

June 13 2012

waka
17:43
tower of babel vs eu parliament
Reposted byschlachtorosreloveutionasiek1231manivelaSilentPitRayamonkeyheadfinnyfoxgloveschizaabarefootgirlLuinehilppszawhenthesungoesdownmonimichidz-pan-w-cholerejestesdzikiemMigotliwaTheoRettichsqampygrejpfrutxannFoxInShadownevermorefuckitBloodyPierrotKudlatyBluesrocknrollqueenpedosoupfretka1stmachineBirdOfHermesgizzard9thoctoberglupiasukacitiesofnightLykouboooringannnnnnjaraskrolfasolekkoviausUntitledubzvolldost

April 20 2012

waka
07:25
EU pencils
Tags: EU pencils
Reposted bySteelbladeMunkletheanriversweetashny

February 24 2012

waka
09:27

Die EU will ab 2013 Halogen-Lampen verbieten


Eigentlich müsste man meinen, die EU-Apparatschiks in Brüssel haben genug mit der Rettung des Euros zu tun und mit der Verhinderung des Zusammen- bruchs der Wirtschaft in der ganzen EU, statt sich noch mehr idiotische Verbote auszudenken. Aber nein, sie lassen sich wieder was neues einfallen, denn das Glühbirnenverbot und die daraus resultierende Verschlimm- besserung war ihnen nicht genung. Jetzt wollen sie auch noch die Halogen-Lampen verbieten und die Bevölkerung zu noch teureren Alternativen zwingen. Für diese Ökofaschisten verbrauchen auch diese Lampen zu viel Strom und produzieren zu viel Wärme, was angeblich schädlich für das Klima ist.

Was durch das Verbot passieren wird ist eine sehr teure Rechnung für die Umstellung, viel mehr als für den Ersatz der Glühbirnen. Denn diesmal muss man auch die ganzen Fassungen ändern. Die sogenannten Energiesparlampen konnte man wenigstens in die bestehenden Fassungen reinschrauben. Dabei sparen die gar nichts und sind auch noch hochgiftig mit dem Quecksilber der drin ist.

[...]

Ein Sprecher der EU sagte, der Plan wäre "nach tiefgreifenden technischen und wirtschaftlichen Konsultationen" ausgearbeitet worden. Eine Umstellung zu effizienteren Lampen würde den Haushalten 50 Euro pro Jahr an Stromkosten sparen, was eine Energiereduktion von 11 Millionen europäischen Haushalten bis 2020 entspricht, sagte er. Europa hat ca. 220 Millionen Haushalte, also würde man irgendwann angeblich 5% sparen.

Ist das alles? Nur 50 Euro an Einsparung pro Jahr? Das ist doch völlig lächerlich und wiegt die Umstellungskosten in keiner Weise auf. Da kostet ja eine Arbeitsstunde für einen Elektriker mehr. Dazu sind LED-Lampen als Ersatz mit zwischen 40 und 100 Euro schlicht und ergreifend zu teuer. Leckt uns am Arsch, kann ich da nur sagen und am besten gehen wir zurück zu Kerzen, ist auch romantischer.
Reposted byrunnerle runnerle

February 17 2012

waka
12:56
in EU parliament with child
Reposted bybarton barton

December 09 2011

waka
13:21
Defizit/Überschuss Staaten EU

>Und überhaupt, wieso tun alle so, als sei irgendein EU-Land ein der Lage, einen "prinzipiell ausgeglichenen Haushalt" vorzulegen? Das ist ja wohl völlig lächerlich, da ist niemand auch nur in der Nähe von.

Ach fefe, schau dir mal die Haushalte der skandinavischen Länder an. Bild verwandt.
Reposted bycoloredgrayscaleegmn0gmyosotis

November 23 2011

waka
21:13
Merkel und die EU Hühner saufen bald ab

November 22 2011

waka
14:08

[14:30] Leserzuschrift-DE - Kritik an EU wird mittlerweile vom Staatsschutz verfolgt:

Zitat von hartgeld:

ich hatte Ihnen gestern eine Fotografie zugesandt, wo einer hier ein Holzkreuz aufgestellt hat mit einem Blatt dran fixiert mit der Aufschrift "EU TÖTET", das Sie freundlicherweise gebracht haben.

Die Dinge haben nun eine erstaunliche Entwicklung genommen. Es sind offenbar mehrere solcher Kreuze aufgefunden und von der Polizei entfernt worden (6 Stück, das fotografierte steht noch). Das ganze wurde in der Zeitung und in den Radionachrichten groß gebracht, als wenn ein Staatstreich unmittelbar bevor stünde.

Jedenfalls handelt es sich beim Aufstellen von Kreuzen um eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des Verkehrswegegesetzes, eine Bagatelle somit, die eine kleine Geldbuße nach sich zieht (gilt übrigens auch für Kreuze von tödlich verunglückten). In dem Fall ist es jedoch so, dass sofort die Kriminalpolizei eingeschaltet wurde und diese dann die Ermittlungen an den Staatsschutz übergeben hat, weil ja angeblich ein politischer (d. h. im BRD-Sprachgebrauch üblicherweise: rechtsextremer) Hintergrund vorliegt.

Dies ist jedenfalls die Höhe: ein DIN-A4-Blatt mit der Aufschrift "EU TÖTET" ruft die ganze Armada des jetztigen Staatsapparates auf den Plan. Der Staatsschutz ist nicht weniger als das was in der DDR die Staatssicherheit war (beide passender Weise mit "SS" abzukürzen) und im Dritten Reich in etwa der GeStaPo entsprechend. Kritiker an der EU werdem somit heute bereits zusehends gleichgesetzt von der Behandlung wie diejenigen, die sich in der DDR und im Hitlerreich gegen die totalitären Machthaber widersetzt haben. Da kam auch die StaSi oder die GeStaPo wenn jemand was sagte gegen die Obrigkeit oder irgendwo ein Plakat oder ein Flugblatt gefunden wurde.

Meiner Ansicht nach herrscht unter der herrschenden Kaste größte Panik, dass durch so eine Spontanaktion ein unkonotrollierbarer Flächenbrand entsteht (es war ja keiner der Gedungenen V-Leute der NPD, sondern irgend ein Unbekannter, den man nicht auf der Rechnung hat) und sie dann im Endergebnis von den Futtertrögen weggedrängt werden könnten. Denen geht es nicht mehr um Demokratie, sondern darum, sich weiter ungeniert die Taschen vollstopfen zu können.

Nachdem es in die Medien kam, hat da irgendjemand Angst bekommen, einen Fehler zu machen, wenn er nicht das ganze Aufgebot an Polizei reinhaut. So sind Bürokratien eben, besonders in Deutschland. Lustiger Nebeneffekt: damit wird die Aktion überall bekannt - was der Urheber eigentlich möchte, die Politik aber nicht. Der Staat kann sich dabei nur lächerlich machen.

Tags: bescheuerte EU

November 21 2011

waka
20:26
EU TÖTET
Tags: EU TÖTET
Reposted bycoloredgrayscaleharaday

November 20 2011

waka
10:06

EU Bürokraten jetzt völlig durchgeknallt - Infos EU (Organisation)

EU bans claim that water can prevent dehydration

EU Bürokraten verbieten Wasserproduzenten zu behaupten, dass das trinken von Wasser vor dehydrierung schützt. Wer es doch tut, riskiert 2 Jahre Gefängnis.

----

Die graben sich ihr zukünftiges Grab immer tiefer.

Reposted byaperture aperture

November 12 2011

waka
20:40
EU Gipfelbuch

Falls es noch ein Staat schafft oben anzukommen bitte in das Buch eintragen!
Tags: EU Gipfelbuch
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl